HOME   |   IMPRESSUM   |   AGB   |   SITEMAP   |   KONTAKT
motary

Barrierefreiheit als Grundlage für das Leben von Heute

-25% der Österreicher sind in Pension, 22,8 % in der Mobilität eingeschränkt



Die Steiermark wird barrierefrei - erfolgreiche Modelle aus der PraxisAm Freitag, den 24. August 2012 fand im Golfclub Freiberg bei Graz ein weiteres Symposium der erfolgreichen MOTARY Veranstaltungsreihe statt. Ziel dieser ist es, zukunftsweisende Entwicklungen für ein barrierefreies Leben vorzustellen und diese nach wirtschaftlich erfolgreicher Durchsetzung in Kärnten auch in der Steiermark zu implementieren.




THEMEN:


Mobilität
- In Graz gibt es kein einziges frei verfügbares Behinderten – Taxi.
Barbara Sima, Co Moderatorin von Licht ins Dunkel war als Ehrengast eingeladen und berichtete von ihren Erfahrungen in der Landeshauptsatdt. Sämtliche Taxibetreiber, auch das sich behindertenfreundlich gebende 878 nehmen bei Schlechtwetter keine Rollstühle mit – zuviel Schmutz im Taxi! Flug sollte man hier keinen erwischen wollen. (barbara.sima@stmk.gv.at ). MOTARY hat als Lösung kostengünstig umgebaute Comforttaxis präsentiert: vollkommen behindertengerecht mit Einfahrtsrampe aber dennoch ganz normale Taxis ohne Krankenhauscharme. Das Modell läuft bereits erfolgreich in Kärnten,

9 frei finanzierte und ertragreiche Comforttaxis sind hier schon unterwegs. Weiters wurde ein in Österreich einzigartiger Großraumbus vorgestellt: barrierefrei mit integrativer Sitzordnung, die Sitze können über Schienen beliebig entfernt werden, um Platz zu schaffen.

 

Tourismus
- 900 Millionen gehen jährlich allein in Deutschland an Kaufkraft mangels Angeboten verloren.
Tourismus ist von der Erreichbarkeit abhängig, siehe oben. Wie erfolgreich das System sein kann wurde gezeigt anhand des Beispiels Comforthotel EduCARE, das am  11.November 2011 eröffnet wurde und seit dem gut gebucht ist - ein Design Hotel rund um einen E-Rollstulfahrer entwickelt.

               

 

Barierefreies  Leben - Bauen - Modelle  
- 6 Jahre länger könnten Menschen in Ihren Wohnungen verweilen, wenn diese barrierefrei wären.
Bedingt durch die Überalterung und die Tatsache, dass 22.8 % der Bevölkerung in der Mobilität

eingeschränkt sind,  kommt diesen Thema enorme Bedeutung zu. Einzusparende Kosten betragen ca. 250 bis 450 000 Euro für die Kommunen.) 

   

 

Das von Motary entwickelte Design Bad und WC

Comfort über alle Bereiche und voller Funktion für Menschen mit Einschränkungen in Zusammenarbeit mit Duravit, Wimtec, Artweger.  Ein fertiges Comfortbad in Modulbauweise, voll in Funktion und Design abgestimmt mit dem nötigen Know How in Sachen Barrierefreiheit erspart den oft mit dem Thema noch nicht vertrauten Konsumenten mühsame „Try and Error“ Versuche.

 

  

Barrierefreiheit als Wirtschaftsfaktor
Wie von Sozialminister Hundstorfer angekündigt, müssen bis 2020 allein im Bereich Pflege 17.000, im Gesundheits- und Sozialbereich insgesamt 50.000 Kräfte mehr eingesetzt werden. Diie 22,8 % der Bevölkerung die von diesen Massnahmen betroffen sind, stellen eine Gruppe mit fast identen Ansprüchen an das Lebensumfeld dar. Diese speziellen Bedürfnisse und die Kaufkraft in ein System zu bringen ist eine lohnende Aufgabe der Wirtschaft.

 

Leben im Heute - ein Leben ohne Barrieren.Folgend einige Fotos der Veranstaltung:

 

 










search


Unsere Newsletter informieren Sie regelmäßig

Ihr Name:


Email: