HOME   |   IMPRESSUM   |   AGB   |   SITEMAP   |   KONTAKT
motary
MOTARY Musterhausanlage Mödersdorf


   - Intelligente Türstöcke und ein Haus wie ein Smartphone


 

Für junge Häuslbauer, die gerade eine Existenz aufbauen, liegt an sich nichts ferner als zusätzliche Kosten für eine altersgerechte Einrichtung, die noch in fernster Zukunft liegt. Die Umsetzung von modernen und innovativen Techniken und die Kombination aus Komfort, Sicherheit und Nachhaltigkeit macht dieses Musterhaus aber auch für junge Menschen interessant. Und mit der barrierefreien Lifetime Ausstattung gibt es die Freiheit, ein ganzes Leben dort zu verbringen.

Lifetime = Barrierefreiheit
Komfort + Luxus + Sicherheit = Freiheit

 

 

 





Das MOTARY Life Time Haus

Durch jahrelange Erfahrung mit dem Thema und durch Mitarbeiter; die aus dem Kreis der Betroffenen aus eigener Erfahrung die Situation kennen, hat Motary das Modell des Life Time Hauses entwickelt, das über einen 120 Punkte – Katalog verfügt, in dem alle Bereiche des Bauens und Wohnens abgedeckt sind.

 

Die Säulen der Lifetime Ausstattung  sind:

1. Barrierefreie Ausstattung bzw. Vorbereitung
2. Sicherheit und Nachhaltigkeit durch intelligentes Equipment
3. Multimedia

 

 


Innovative neue Ideen

Motary bringt hier auch neue Entwicklungen ein, wie etwa den intelligenten Türstock mit Lieferantenschrank, der über eine Kühl- und Wärmeeinheit verfügt. Kein Fremder muss so in die Wohnung – ein Plus an Sicherheit für die Bewohner.

 


Neue Formen des Lebens und Arbeitens

Die Multimedia Ausstattung bietet neue Formen des Lebens und Arbeitens, verbessert die Kommunikation und Information und schützt vor Isolation.

 


Ein Haus wie ein Smartphone



Die Green Ip Software ermöglicht ein einfache Steuerung der Module vergleichbar mit Handy Apps / Anwendungen.

 

Diese kommunizieren auch untereinander: dadurch „weiß“ die Heizungs App, dass sie beim Öffnen der Fenster pausieren muss.


Der Aufbau

Die insgesamt 20 Wohneinheiten beinhalten  1 Musterreihenhaus für wissenschaftliche Begleitung (1 bis 2 Jahre), 7 Reihenhäuser, und 1 Wohnhaus mit 12 Wohneinheiten.

 


Barrierefreiheit: Heute Komfort und Luxus – morgen Notwendigkeit

Die landläufige erste Assoziation zu „Barrierefreiheit“ impliziert bei den meisten Menschen den Gedanken an Körperbehinderung: Rollstuhl, Blindheit, Taubheit, usw.

Dabei betrifft Barrierefreiheit nicht nur diese und alte, gebrechliche oder temporär verletzte Menschen, sondern auch junge Mütter und Väter mit Kinderwägen usw.

 

Derzeit werden beim Bau von Mehrfamilienhäusern ebenso wie bei fast 100%
der Einfamilienhäuser die Richtlinien des barrierefreien Bauens nicht umgesetzt. Die in der Ö-Norm verankerten Grundvoraussetzungen sind teilweise unbekannt, werden ob ihrer Sinnhaftigkeit angezweifelt oder ignoriert. So entstehen trotz gesetzlicher Regelung immer noch Bauten, deren Bewohner spätestens bei einem Unfall oder möglicherweise sogar bei einer normalen Schwangerschaft bzw. mit einem Kleinkind, an die Grenzen des Wohnkomforts stoßen.

 


FAZIT: Ersparnis – auch sozial

- Reha Patienten  können durchschnittlich 3 Monate früher die Rehazentren verlassen.

 - Ältere, gebrechliche Menschen können durchschnittlich 6 Jahre länger in ihrer gewohnten Umgebung verbleiben, was nicht nur Kosten, sondern auch emotionalen Notstand einspart.

 

 


Weitere Informationen

Für weitere Informationen zu diesem oder weiteren Projekten von MOTARY wenden Sie sich gerne an uns (motary.info@hg-communication.at) oder folgende Ansprechpartner:

DI Heribert Städtler hs.utechnologies@gmail.com
Mag Gerhard Kaspar gk.utechnologies@gmail.com

 

                                                                               Powered by





search


Unsere Newsletter informieren Sie regelmäßig

Ihr Name:


Email: