HOME   |   IMPRESSUM   |   AGB   |   SITEMAP   |   KONTAKT
motary
Rollstuhl-Basketball

Š by Hewlett-Packard

 

 

Zwei Mannschaften zu je fünf Spieler/Innen kämpfen darum, den Ball in den 3,05 Meter hoch hängenden Korb der gegnerischen Mannschaft zu versenken. Der Hauptunterschied zum herkömmlichen Basketball ist, dass alle Spieler/Innen sitzen. Es können Menschen mit unterschiedlichem Behinderungsgrad zusammen spielen. Gespielt wird, bis auf wenige Ausnahmen, nach den Regeln wie im Fußgängerbereich. Grundsätzlich kann man sich als Ballbesitzer, genau wie im Fußgängerbasketball, nur durch dribbeln fortbewegen. Das heißt im Rollstuhlbasketball, dass der Ball nach spätestens jedem zweiten andrehen der Räder mindestens einmal gedribbelt werden muss. Um mit beiden Händen gleichzeitig arbeiten zu können, wird der Ball zwischen jedem Dribbling in den Schoß gelegt.

 

Noch schwieriger wird es, wenn man zusätzlich noch von Gegner/Innen bedrängt wird. Gegenseitiges Freiblocken und Wurfschirm stellen ist beim Rollstuhlbasketball das A und O. Teamarbeit ist angesagt.

 

Aufgrund der enormen Schnelligkeit und den rasanten Manövern ist Rollstuhlbasketball eine der attraktivsten Sportarten im Behindertensportbereich.

 

 

Rollstuhlbasketballvereine:

 

ABSV - Wien

Allgemeiner Behindertensportverein

1203 Wien

Ansprechpartner: Paul Bluschke

Tel: 0676/3137597

 

Behindertensportverband

Weisser Hof

3400 Klosterneuburg

Tel. 02243 24150

 

Conveen Sitting Bulls

Trainer Andreas Zankl

RZ Weißer Hof

A-3400 Klosterneuburg

Telefon: +43 2243 24150-2683

Fax: +43 2243 24150-1224

E-mail: andreas.zankl@auva.at

Link zur Website

 

Š by Hewlett-Packard



search


Unsere Newsletter informieren Sie regelmäßig

Ihr Name:


Email: