HOME   |   IMPRESSUM   |   AGB   |   SITEMAP   |   KONTAKT
motary

Š by Stefan Utz

 

Der Elektro-Rollstuhl-Sport ist mittlerweile eine feste Größe im Behindertensport.

 

Das sehr populäre Elektro-Rollstuhl-Hockey ist ein außerordentlich attraktives Spiel. Es beinhaltet alle Merkmale dessen, was Mannschaftssportarten besonders beliebt macht.

 

Gefordert sind einerseits der fahrtechnische Umgang mit dem Elektrorollstuhl auf höchstem Niveau, und andererseits große Geschicklichkeit bei Hockeyschläger- und Ballführung. Es geht vor allem um die Umsetzung von taktischen Varianten sowohl im Offensiv- als auch im Defensivbereich. Das permanente Bewegen aller Mannschaftsteile lässt den E-Hockey-Sport nie langweilig wirken. Spektakuläre Torschüsse und Torwartaktionen beeindrucken sogar den Laienzuschauer.

 

Die Aktiven sind körperbehinderte Menschen, die in ihrem Alltag unbedingt auf einen Elektrorollstuhl angewiesen sind. Für E-Rollstuhlfahrer, die mit den Händen keinen Schläger führen können, wird der Schläger am E-Rollstuhl installiert. Das Erlebnis der Bewegungshandlungen geschieht im Kopf. Das geschickte Manövrieren mit den E-Rollstühlen ohne Kollisionen im Raum oder durch einen Slalom zu verursachen, die Aktionen der Gegenspieler/Innen reaktionsschnell zu ahnen sind sehr anspruchsvolle Leistungen und Herausforderungen.

 

Wie bei jeder aktiven Sportart sollte man die außerordentlich positiven Wirkungen auf Körper und Seele nicht unterschätzen.

 

 

Ansprechpartner:

 

Stefan Utz

Vorsitzender des FB-ERS im DRS

Barer Str. 58

80799 München

Tel: 0049 89-28 80 90 26

Handy: 0049 173-362 8815

E-Mail: stefutz@web.de

 Website des Elektrorollstuhlsports

 

Š by www.elektro-rollstuhl-sport.de/



search


Unsere Newsletter informieren Sie regelmäßig

Ihr Name:


Email: